Am Donnerstag, den 19.04.2018 hat der Verein seine Geschlossenheit vor der Jurahalle demonstriert. Mit dieser Aktion wollen wir auf die Dringlich- und Notwendigkeit für einen Kunstrasen in Ebnat hinweisen.

 

veröffentlicht in der Schwäbischen Post am 20.04.2018

Ebnater Sportverein demonstriert für einen Kunstrasenplatz

Kundgebung Der Kunstrasenplatz beschäftigt die Ebnater schon seit Jahren. Verschiedene Varianten waren bereits im Spiel. Im vergangenen Jahr war bereits auf dem „alten Sportplatz“ der Kunstrasen ausgesteckt worden. Getan hat sich öffentlich in dieser Hinsicht seither nichts mehr. Bis am Donnerstagabend. Da haben die Ebnater Fußballerinnen und Fußballer ein Transparent zur Jurahalle gebracht und haben für den Kunstrasenplatz demonstriert. Dort tagte an diesem Abend der Ortschaftsrat. Neben dem Gremium waren auch Vertreter der Stadtverwaltung vor Ort – unter ihnen Bürgermeister Karl-Heinz Ehrmann. Eigentlich hätte der Kunstrasen Thema sein sollen, wurde jedoch kurzfristig von der Tagesordnung genommen. „Wir wollen mit der Aktion dem Nachdruck verleihen, dass wir unbedingt einen Kunstrasenplatz brauchen“, sagt SVE-Vorstandsmitglied Dietmar Förstner. Das sei der richtige Zeitpunkt und der richtige Ort, um deutlich zu machen, dass alle Fußballmannschaften des Verein hinter dieser Forderung stehen. Text und Foto: aki

© Schwäbische Post 20.04.2018 15:11