veröffentlicht in der Schwäbischen Post am 24.07.2018:

Fußball und viel mehr wird beim SV Ebnat geboten

Fußball Die verschiedenen Turniere werden bei den Sporttagen von Showauftritten begleitet.
  • Bei den Sporttagen des SV Ebnat zeigten auch die verschiedenen Tanz- und Showgruppen des Vereins ihr Können. Foto: privat

Der Sportverein Ebnat hat seine Sporttage gefeiert: Zum Auftakt fand am Freitag ein AH-Turnier mit sechs Mannschaften statt, am Wochenende folgten Jugendturniere und viel Rahmenprogramm.

Die „Alten Herren“ boten guten Fußball und der Container Niesitz wurde Turniersieger. Es war ein Turnier, so wie man es sich vorstellt: Freundschaftlich und ohne Härte wurde gespielt. Als Organisator dieses Turniers zeichnete sich Andreas Singer, Ralf Grafl und Erwin Weidenauer.

Der Samstag stand ganz im Zeichen der F-Junioren. Am Nachmittag war der jüngere Jahrgang der F-Junioren an der Reihe. Fünf Mannschaften ermittelten den Turniersieger. Der SV Waldhausen hatte am Ende die Nase vorn, gefolgt vom SV Ebnat und dem SVH Königsbronn.

Als Höhepunkt folgte darauf der Elfer-Cup. Vor einer guten Kulisse haben sich 21 Mannschaften im Elfmeterschießen gemessen. Turniersieger wurde „Diciotto Penna“. Organisator Andreas Krämer und Jonas Amerein hatten im Vorfeld hervorragende Arbeit geleistet.

Den Auftakt am Sonntag bildete ein E-Jugend-Turnier. Viele begeisterte Zuschauer verfolgten die Spiele und es wurde sehr guter Fußball geboten. Einen besonderen Augenschmaus erlebten die zahlreichen Zuschauern bei den Bambini-Spielen. Die kleinsten Fußballer wurden lautstark angefeuert und es herrschte eine tolle Stimmung auf dem Sportgelände. Als Organisator für alle Jugendspiele zeichnete sich der Jugendleiter des SVE Fabian Amerein mit seinem Team aus, alle Spieler erhielten einen Preis.

Für die Kleinen außerhalb des Platzes wurde Kinderschminken angeboten und die Tischtennis-Abteilung bot die Gelegenheit sich an der Platte zu versuchen – beide Angebote wurden gut angenommen.

Vor dem Einlagespiel der Aktiven Fußballmannschaft gegen den TSV Wäschenbeuren, präsentierten sich die Kunstturnabteilung und alle Auftritts- und Showtanzgruppen des Vereins. „Unlimited“, Happy-Dancer, Mini-Dancer, Eltern-Kind-Turnen und Second-Step zeigten ihr Können und wurden mit großem Beifall von den zahlreichen Zuschauern auch belohnt. Nach dem letzten Einzelauftritt gab es einen Leckerbissen, denn alle Gruppen formierten sich als „Bunte Wiese“ gemeinsam zu einem Showtanz nach der Choreografie von Isabella Walther, Andrea Schubert und Jennifer Kieninger.

Den Abschluss der Sporttage bildete das Spiel der Ersten Mannschaft gegen den TSV Wäschenbeuren, das die Heimmannschaft mit 7:1 für sich entscheiden konnte.

Trotz der Regenschauer und Gewitter kann der SV wiederum auf gelungene Sporttage zurückblicken.

© Schwäbische Post 24.07.2018 20:59

 

Veröffentlicht in den Aalener Nachrichten am 25.07.2018:

AALEN-EBNAT

Fußball und mehr

Die Sporttage waren ein voller Erfolg. (Foto: SVE)

Aalen-Ebnat (an) – Am vergangenen Wochenende hat der Sportverein Ebnat seine Sporttage ausgerichtet. Zum Auftakt fand am Freitag ein AH-Turnier mit sechs Mannschaften statt. Die „Alten Herren“ boten guten Fußball und der Container Niesitz wurde Turniersieger. Es war ein Turnier, so wie man es sich vorstellt: Freundschaftlich und ohne Härte. Als Organisator dieses Turniers zeichneten sich Andreas Singer, Ralf Grafl und Erwin Weidenauer verantwortlich.

Der Samstag stand dabei ganz im Zeichen der F-Junioren. Am Nachmittag war dann der jüngere Jahrgang der F-Junioren an der Reihe. Fünf Mannschaften ermittelten den Turniersieger. Der SV Waldhausen hatte am Ende die Nase vorn, gefolgt vom SV Ebnat und dem SVH Königsbronn.

Als Highlight dieses Samstags kann man wiederum den 11-er Cup bezeichnen. Vor einer guten Kulisse haben sich 21 Mannschaften im Elfmeterschießen gemessen. Turniersieger wurde „Diciotto Penna“. Allerdings war an diesem Samstagabend der Wettergott dem SVE nicht wohl gesonnen. Den Auftakt am Sonntag bildete ein E-Jugend Turnier. Viele begeisterte Zuschauer verfolgten die Spiele und es wurde guter Fußball geboten. Einen besonderen Augenschmaus erlebten die zahlreichen Zuschauern bei den Bambini-Spielen. Die kleinsten Fußballer wurden lautstark angefeuert und es herrschte gute Stimmung auf dem Sportgelände. Als Organisator für alle Jugendspiele zeichnete sich der Jugendleiter des SVE, Fabian Amerein mit seinem Team verantwortlich. Zudem erhielten alle Spieler einen Preis.

Für die Kleinen außerhalb des Platzes wurde Kinderschminken angeboten und die Tischtennis-Abteilung bot die Gelegenheit sich einmal selbst an der Platte zu versuchen.

Kantersieg des SVE

Vor dem Einlagespiel der Aktiven Fußballmannschaft gegen den TSV Wäschenbeuren, präsentierten sich die Kunstturnabteilung und alle die Auftritts- und Showtanzgruppen des Vereins.

„Unlimited“, Happy-Dancer, Mini-Dancer, Eltern-Kind-Turnen und Second-Step zeigten ihr Können und wurden mit großem Beifall von den zahlreichen Zuschauern auch belohnt. Nach dem letzten Einzelauftritt gab es einen Leckerbissen, denn alle Gruppen formierten sich als „Bunte Wiese“ gemeinsam zu einem Showtanz. Für die Choreographie waren Isabella Walther, Andrea Schubert und Jennifer Kieninger verantwortlich.

Den Abschluss der Ebnater Sporttage bildete das Spiel des Bezirksliga-Absteigers aus Ebnat gegen den TSV Wäschenbeuren. Hier konnte sich die Heimmannschaft letztlich verdient mit 7:1 durchsetzen und für einen perfekten Abschluss sorgen.