I. Mannschaft

Auftaktsieg trotz zweimaligen Rückstandes 

Unsere Mannschaft begann offensiv und setzte die Gäste durch frühes Pressing gleich zu Beginn des Spiels unter Druck. Durch frühe Ballgewinne in der gegnerischen Hälfte konnte man sich schnell sehr gute Tormöglichkeiten herausspielen. Die erste hatte Marc-Philipp Werner nach fünf Minuten, seinen Schuss konnte der gegnerische Schlussmann jedoch entschärfen. Zwei Minuten später war Nico Szautner über rechts alleine durch, seinen Abschluss parierte wieder der Torwart, aber diesmal genau vor die Füße von Florian Uhl, der setzte den Abstauber jedoch voll gegen den linken Pfosten. Wieder ein paar Zeigerumdrehungen später, war es wieder Nico Szautner der diesmal über links durch war und alleine auf den Torwart zu lief, doch leider setzte er den Ball dann links unten am Tor vorbei. Nach diesen vergebenen Großchancen kam es dann wie es kommen musste. Mit der ersten Offensivaktion der Gäste, einem langen Ball in den Strafraum, war man sich in unserer Abwehr nicht einig und schenkte den Gästen durch ein Eigentor das 0:1.

Die Mannschaft erholte sich aber, zum Glück recht schnell von diesem Schock und konnte durch Florian Uhl, in der 22. Spielminute, wieder durch einen Abstauber den 1:1 Ausgleich erzielen. Bis zur Halbzeit passierte nicht mehr viel. Der SV war spielbestimmend, die Gäste versuchten es meist mit langen Bällen in die Spitze.

Leider verschlief die Mannschaft die ersten fünf Minuten nach Wiederbeginn. Und so konnten die Gäste nach einem Eckball wieder in Führung gehen. Nach dem ersten Schock des Gegentreffers, schaltete die Mannschaft aber wieder auf Offensive um. Nach der Hereinnahme eines weiteren Stürmers,drückte die Mannschaft die Gäste in die eigene Hälfte. Und konnte sich mit der Zeit eine hochkarätige Chance nach der anderen herausspielen.

Nach einer schönen Kombination zwischen Enes Dogan und Florian Uhl, stand dieser 15 Meter alleine vor dem Tor, setzte den Ball aber knapp wenige Zentimeter neben den rechten Torwinkel. Kurz danach hatte Enes Dogan den Ausgleich auf dem Fuß, doch sein Schuss strich knapp unten links am Pfosten vorbei. Marc-Philipp Werner war dann alleine links durch, doch sein Abschluss geriet zu Zentral, sodass der gegnerische Torwart parieren konnte. Und schließlich noch Nico Szautner der mit einem klasse Schuss aus 15 Metern nur den linken oberen Innenpfosten traf.

Auf der Gegenseite bewahrte uns Torwart Johannes Scholz, bei einem der wenigen Entlastungsangriffe der Gäste, im Duell eins gegen eins mit dem gegnerischen Mittelstürmer, mit einer klasse Parade vor dem K.O. Zehn Minuten vor Schluss war es dann endlich soweit, es viel der hochverdiente Ausgleich. Es war wieder Florian Uhl der den Ausgleich erzielte. Auf ihn wurde klasse in der Mitte der Ball durchgesteckt und diesmal behielt er aus zehn Metern die Nerven und vollendete.

Und die Mannschaft wollte jetzt mehr. Weiter wurde der Gegner in die eigene Hälfte gedrückt. Und zwei Minuten vor Schluss war es dann soweit. Nico Szautner war wieder rechts alleine durch und konnte nur noch durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte dann unser Neuzugang Florian Hammer souverän zum hochverdienten 3:2-Siegtreffer.

Die Mannschaft drehte einen zweimaligen Rückstand in einen Sieg, durch Willen und eine klasse Moral. Darauf lässt sich in den nächsten Wochen aufbauen.

 

II. Mannschaft

Uns war bewusst das wir mit den Gästen, die letztes Jahr Dritter wurden, gleich zu Beginn einen starken Gegner bekommen würden. Und so war es dann auch. Aber unsere Jungs hielten aber auch gleich voll dagegen. Leider verletzte sich unser Goalie, Neuzugang Sven Dirrheimer, nach fünf Minuten am Knie. Er biss zwar noch eine Weile auf die Zähne, in dieser Zeit, hielt er auch noch in einer klasse Aktion im Duell eins gegen eins, gegen den gegnerischen Mittelstürmer. Aber kurz vor der Halbzeit mussten wir ihn auswechseln. Für ihn ging dann Jan Eggstein ins Tor und dieser hielt uns dann kurz vor der Halbzeit mit einer klasse Parade die Null. Selber konnten wir uns in der ersten Halbzeit auch ein oder zwei Halbchancen herausspielen, aber wir konnten mit dem Halbzeitergebnis von 0:0 gut leben.

In der zweiten Halbzeit dann das gleiche Bild. Die Gäste waren spielbestimmend, aber unsere Jungs hielten klasse dagegen und verdienten sich dadurch den Führungstreffer durch ein schönes Tor von Armin Heiter zehn Minuten vor Schluss. Leider konnten wir diesen Vorsprung aber nicht über die Zeit bringen. Mit der letzten Aktion des Spiels als man nach einem Eckball zu unaufmerksam war, fing man sich noch den Ausgleich ein.

Am Ende stand nun ein Punkt im ersten Saisonspiel. Ein Unentschieden das sicher am Ende gerecht war. Bitter nur das der Ausgleich so kurz vor Schluss viel.

Berichte von Trainer Jochen Friedrich