Am Freitag, den 01.02.2019 fand die außerordentliche Mitgliederversammlung zum Projekt Kunstrasen im Vereinsheim statt.

Nach der offiziellen Begrüßung wurde Vorstandsvorsitzender Lothar Weber zum Versammlungsleiter gewählt.

Er berichtete den „schweren“ Weg in einer Chronologie von 2012 bis dato.

Wir sind heute, nachdem viele Diskussionen und Abstimmungen in den Gremien der Stadt Aalen und dem Ortschaftsrat Ebnat stattgefunden haben, endlich am Ziel, denn der Gemeinderat hat am 24.01.2019 grünes Licht gegeben, alle Ratsmitglieder stimmten für unser Vorhaben, ein Ratsmitglied hat sich enthalten.

Finanzvorstand Eberhard Amerein erläutete, wie die zeitliche Schiene der Fremdfinanzierung angedacht ist und wie der Verein die monatlichen Belastungen stemmen kann. Die Rückzahlung unserer Photovoltaik-Anlage ist zum Zeitpunkt der Kreditaufnahme getilgt und diverse monatliche Einsparungen wurden bereits in 2018 realisiert. Bedauerlicherweise kostet uns dieser lange Weg 50.000 € mehr, nachdem die Frist des Angebots in 2017 der Baufirma abgelaufen war.

Nach zahlreichen Fragen, die der Vorstandsvorsitzende Lothar Weber alle beantworten konnte, kam es zur Abstimmung der 90 anwesenden stimmberechtigten Mitglieder, mit dem Ergebnis:

Alle anwesenden Mitglieder haben für den Kunstrasenplatz gestimmt, es gab keine Enthaltung und keine Gegenstimme.

Ein fantastisches Ergebnis für die Vereinsführung, die jetzt mit der Umsetzung der Planungen des Kunstrasenplatzes beschäftigt sein wird.

Eines steht allerdings fest:

Der SV Ebnat realisiert das Projekt Kunstrasen auf dem Multifunktionsplatz in Ebnat