Unsere D-Juniorinnen der SGM Ebnat/Waldhausen haben sich letzte Woche in Filderstadt für die Endrunde der Hallenmeisterschaft des WfV qualifiziert.

In der Endrunde stehen sich die besten 8 Mannschaften des Württembergischen Fußballverbandes gegenüber. Diese wurde am heutigen Sonntag, den 25.02.2018 in Ebhausen (bei Nagold) im Nordschwarzwald ausgetragen.

Zum Austragungsmodus:

Die Endrunde wird in 2 Gruppen mit jeweils 4 Mannschaften gespielt, die 2 Ersten jeder Gruppe bestreiten dann die Halbfinal-Spiele, danach folgen die Platzierungsspiele.

Der Tag heute:

Unser Berichterstatter vor Ort ist Peter Kastner, Vater einer Spielerin.

Die Mannschaft hat mit dem Bus der Firma Beck und Schubert um 6.15 Uhr die Fahrt nach Ebhausen angetreten, wo sie um 8.45 Uhr bereits angekommen sind.

Die Stimmung im Team ist sehr gut, doch nach den bereits laufenden Spielen ist zu befürchten, dass wir die wesentlich schwerere Gruppe wohl erwischt haben.

Hier die aktuellen Ergebnisse der Gruppenspiele:

10.06 Uhr VfB Obertürkheim – SGM Ebnat/Waldhausen 1:1

Tor für unsere SGM: Mara Kastner

10.54 Uhr SGM Ebnat/Waldhausen – SV Onolzheim 0:2

11.42 Uhr FC Ellwangen – SGM Ebnat/Waldhausen 1:0

Die Befürchtungen vor den Gruppenspielen haben sich leider bewahrheitet, alle Spiele waren knapp und das nötige „Quentchen“ Glück in einer so hervorragend besetzten Endrunde fehlte heute einfach und so spielen unsere Mädchen nach Abschluss der Gruppenphase um Platz 7 und 8.

12.35 Uhr TGV Dürrenzimmern – SGM Ebnat/Waldhausen 1:2

Tore für unsere SGM: Mara Kastner (2)

Durch diesen Sieg erreichte unsere Mannschaft den 7. Platz in der Endrunde.

Sie können mehr als stolz sein, denn sie sind die 7. beste Mannschaft in Württemberg, ein Erfolg, der den Spielerinnen sicherlich noch lange in Erinnerung bleibt.

Gratulation an die Mannschaft mit Ihren Trainern Gerhard Schroth und Christian Haas.

Unser Dank gilt dem Busunternehmen Beck und Schubert für die Unterstützung.